Güttingen - Sanierung Hauptstrasse / FG-Übergänge

Sanierung Hauptstrasse und Neugestaltung Fussgängerübergänge

Die Kantonsstrasse H13 (Kreuzlingen - Romanshorn) in Güttingen wurde aufgrund des schlechten baulichen Zustandes auf dem Abschnitt vom Ortseingang West bis zum Kreisel im Zentrum saniert. Im Zuge der Strassensanierung wurde auch der bestehende Fussgängerübergang beim Römerweg neu gestaltet und mit einer Mittelinsel ausgestattet. Gleichzeitig wurde beim Knoten Sägereistrasse bzw. beim Hotel Seemöve aufgrund der vermehrten Schülerquerungen durch den Schulhausneubau Rotewis, ein neuer Fussgängerübergang erstellt.

Die IPG Keller AG hat in den Jahren 2015-2016 im Auftrag des Kantonalen Tiefbauamts das Projekt Strassensanierung und Neugestaltung Fussgängerübergänge ausgearbeitet. Die Bauarbeiten wurden im Frühjahr 2017 gestartet und konnten bis Ende 2017 grösstenteils abgeschlossen werden. Im Sommer 2018 ist dann zum definitiven Projektabschluss noch der Deckbelag einzubauen.